Außen- und sicherheitspolitisches in Bremen

Ein Planspiel - Ein Krisenstab - Ein Krisenszenario

 

Wer muss worüber informiert werden? Welche Maßnahmen können durchgeführt werden und welche schließen sich aus? Wie schafft man es, möglichst viele Faktoren zu prognostizieren und so vom Reagieren zum Agieren zu kommen?

Mehr erfahren

Zur Diskussion dieser Frage hat die Hochschulgruppe für Sicherheits- und Außenpolitik Frau Helga Trüpel MdEP (Die Grünen) eingeladen. Sie ist Mitglied der Delegation für die Beziehungen zur Volksrepublik China und kennt aufgrund mehrerer Aufenthalte das Land und seine Politik sehr gut.

Mehr erfahren

Ein wirtschaftspolitisch heikles Thema, zu welchem die Hochschulgruppe für Sicherheits- und Außenpolitik den Europaabgeordneten Dr. Joachim Schuster MdEP (SPD) eingeladen hat. Als Mitglied des Ausschusses für internationalen Handel hat Schuster seinen Schwerpunkt im Bereich US-Amerikanische Handelspolitik.

Mehr erfahren

Ein Vortrag des litauischen Botschafters Darlus Jonas Semaška

Mehr erfahren

Ein Planspiel - Ein Krisenstab - Ein Krisenszenario

 

Wer muss worüber informiert werden? Welche Maßnahmen können durchgeführt werden und welche schließen sich aus? Wie schafft man es, möglichst viele Faktoren zu prognostizieren und so vom Reagieren zum Agieren zu kommen?

Mehr erfahren

„Europa in der Krise? Die EU, c'est la crise!“ machte Prof. Dr. Claudio Franzius zu Beginn deutlich. Knapp einen Monat nach der Einleitung des Verfahrens nach Art. 7 EUV gegen Polen durch die Europäische Kommission sprach Franzius auf Einladung der Hochschulgruppe für Sicherheits- und Außenpolitik an der Universität Bremen, wo der Professor selbst lehrt.

Mehr erfahren

„Liest man eine Zeitung, liest man alle“, resümierte Fadi Shalhoub zum Ende des Vortrags über den Journalismus und die Medienlandschaft in seiner Heimat Syrien. Der studierte Medienwissenschaftler war für mehrere Jahre bei verschiedenen syrischen und irakischen Fernseh- sowie Radiokanälen unter anderem als Nachrichtensprecher, Programmdirektor und Reporter tätig. Während dieser...

Mehr erfahren

Waren alle Mühen der weltweit größten UN- Mission vergebens?

Mehr erfahren

Am 12.07.2017 begrüßte die Hochschulgruppe für Sicherheits- und Außenpolitik Bremen Herrn Dr. Franke vom Institut für interkulturelle und internationale Studien (InIIs) der Universität Bremen. Seit 2014 forscht er dort unter anderem zur sich wandelnden Bedeutung des Soldatentods in der deutschen (Außen-) Politik vor dem Hintergrund, für welche Werte deutsche Soldaten sterben...

Mehr erfahren

Ein Gespräch mit Herrn Arno Gottschalk MdBB (SPD)

Mehr erfahren